CERDA 2300002693 BLAU Grösse 26

B07554W1BV
CERDA 2300002693 BLAU Grösse 26
Sodexo Schweiz
AgooLar Damen Fransig PU Mittler Absatz Rund Zehe Ziehen auf Pumps Schuhe Pink
A
Algeria
Angola
Argentina
Australia
Think Aida 80247 Damen Pumps Schwarz schwarz 00
B
Bangladesh
Belgium
SCOTT Damen Fahrradschuhe weiß 38
Bulgaria
C
NEW BALANCE NUMERIC Skateboard Shoes LOGANS 636 BLACK/YELLOW Schwarz/Gelb

Chile
China
Colombia
Congo
Costa Rica
Pleaser CUTIE08 Damen Pumps 39
D
Denmark
Dominican Republic
F
Finland
France
G
Gabon
Germany
Dek Herren Venus III Turnschuhe / Sneakers / Laufschuhe / Sportschuhe Schwarz/Anthrazit
H
Hungary
I
India
Puma Womens Fenty x Jelly Slides Prism Pink/Prism Pink
Ireland
Camper Beetle 36678042 Stiefel Herren Blau
Italy
J
Unisa caceres Sandalette Gold Platino Gold
K
MONICOCO Damenschuhe PeepToe TSpangen Sandalen für Party Club Braun Pu
Kenya
Damen Sneaker Keilabsatz Stiefeletten Wedges Weiß
L
Luxembourg
M
Malaysia
Mexico
Wonders Wond F6110plt Damen Sandalen Silber
N
Namibia
Netherlands
Norway
O
P
Under Armour Herren Ua Jet Mid Basketballschuhe Cadet/Cadet/White
Philippines
Unisex Slip an warmen Hausschuhe Happy Lily Antislip Sandale Baumwolle Kordhose Pantoletten Fleece Schuhe für Erwachsene kastanienbraun
Portugal
Q
Qatar
R
Romania
Russia
S
Singapore
Clarks Damen Sneaker Aubergine
Slovenia
GGX/ DamenschuheHigh HeelsKleid / Party FestivitätKunststoffStöckelabsatzAbsätzeSchwarz / Rot / Grau redus75 / eu38 / uk55 / cn38
South Korea
Spain
Sweden
Cinque Shoes CIVNENEZIA NOS 9071131 Herren Schnürhalbschuhe Schwarz Schwarz 100
T
Tanzania
Kappa Damen Milla Shine Sneaker Pink rosé/White
La Redoute Collections Frau Schillernde Boots Gre 36 Gelb
Reebok Reebok Club Memt Herren Weiß
U
United Arab Emirates
United States
United-Kingdom
Urugay
V
Venezuela
SAMs Gepard Tier Hausschuhe Pantoffel Puschen Schlappen Slipper Kuscheltier Plüsch Damen Braun 3641 THGLP Braun
W
GGX/ DamenschuheHigh HeelsOutddor / Büro / LässigKunststoffStöckelabsatzAbsätzeSchwarz / Rosa / Rot / Weiß / Silber / Gold / Pfirsich redus5 / eu35 / uk3 / cn34

Langue du site

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
advertisement
Mediathek

Sie befinden sich hier:
> Beleuchtung und LED

Sie sind noch nicht angemeldet Login | Registrierung | Newsletter

| Redakteur: crocs Damen Isabella Jelly II Flat Women Sandalen Gold Dark Gold/gold

In der Mercedes-Maybach S-Klasse bietet Daimler mit Digital Light LED-Scheinwerfer mit einer Auflösung von mehr als zwei Millionen Pixeln. Ausgewählte Flottenkunden sollen voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 bedient werden. (Bild: Daimler AG)

Mehr Sicherheit und Komfort verspricht Daimler für seine Mercedes-Maybach S-Klasse. Je Scheinwerfer sollen eine Million Pixel die Straße ausleuchten. Auch Symbole lassen sich projizieren.

Mit der LED bieten sich im Fahrzeug ganz verschiedene Möglichkeiten. Eine vielversprechende Entwicklung ist der Pixel-Scheinwerfer mit 1024 einzeln ansteuerbaren Pixeln von Osram, welche sich dem Fahrverhalten des Fahrers anpassen. Gerade für die Premium-Modelle der Automobilhersteller eröffnen sich viele interessante Möglichkeiten. So hat Mercedes für die Maybach S-Klasse seine Scheinwerfertechnik mit dem Namen Digital Light mit nahezu blendfreiem Fernlicht in sogenannter HD-Qualität und einer Auflösung von mehr als zwei Millionen Pixeln angekündigt. Allerdings erst in einer Kleinserie.

Ausgewählte Flottenkunden bekommen die ersten damit ausgerüsteten Fahrzeuge voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2018 geliefert. Daimler verspricht sich mit einer Auflösung von einer Million Pixel je Scheinwerfer ideale Lichtverhältnisse bei jeder Fahrsituation. Außerdem soll mit den LED-Scheinwerfern auch die Fahrerassistenzsysteme visuell unterstützt werden.

Landesjagdverband NRW weist tatsachenfreie Behauptungen zurück Dortmund, 04.09.2012. Der Bund für Umwelt und Naturschutz entfernt sich immer weiter aus dem Kreis ernstzunehmender Sachverständiger, wenn es um Jagd und Jäger geht.

Mit diesen Worten hat der Landesjagdverband NRW (LJV) auf erneute Behauptungen des BUND in der WDR-Fernsehsendung „Westpol“ am Sonntag (2. September) reagiert. Ein BUND-Sprecher hatte behauptet, 93 Prozent aller Wildtiere würden von Jägern aus „purer Lust am Töten“ gestreckt. „Das ist eine tatsachenfreie Behauptung und der bewusste Versuch, Jagd und Jäger zu diskriminieren“, so der Landesjagdverband. Niemand und schon gar nicht die nordrhein-westfälische Landesregierung werde sich auf unzuverlässige und polemische „Ratgeber“ wie den BUND in der Auseinandersetzung um das künftige -Jagdrecht im Land verlassen können. Entgegen den BUND-Behauptungen dienen gemäß behördlicher Streckenstatistik in NRW 82 Prozent der Jagdstrecke dem menschlichen Verzehr. Die Zahl der verzehrbaren Individuen reduziert sich lediglich um den Anteil des im Straßenverkehr und durch Wildkrankheiten verendeten Wildes, dessen Fleisch aus hygienerechtlichen Gründen nicht in Verkehr gebracht werden darf. Von den verbleibenden 18 Prozent der erlegten Wildtiere, die nicht für den menschlichen Verzehr genutzt werden, machen nicht verzehrfähige Beutegreifer wie Füchse und Marder, Iltisse und Wiesel etwa 5 Prozent der Gesamtstrecke aus. Die Felle dieser Wildarten werden aber traditionell genutzt. Ein weiterer Teil (ca. 13 Prozent der Streckenstatistik) wird aus Gründen des Wildschutzes, des Artenschutzes, der Wildschadens- oder Tierseuchenprävention erlegt. Hierzu zählen in NRW insbesondere Waschbären, Aaskrähen und Elstern.

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das . Einstellungen

Passwortanforderung

Wir senden Ihnen einen Link zum Zurücksetzen des Passworts an die in der Datenbank gesicherte und hierunter angegebene Emailadresse zu.

Kreisjägerschaften und Hegeringe im LJV

© Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e. V. • Gabelsbergerstraße 2• 44141 Dortmund • Tel.: 0231/2868-600 • Fax: 0231/2868-666

Nach Oben